Chiron und DOCUFY

Seit 20 Jahren gibt es DOCUFY. Fast die Hälfte dieser Zeit sind wir Kunde. Wie es uns dabei so ergangen ist, soll dieser kleine Beitrag aufzeigen.

Wenn Maschinenbauer Dokumentation machen…

Den ersten Kontakt zu den Bambergern haben wir Ende 2008 geknüpft, als wir nach einem Ersatz für unser bestehendes Redaktionssystem suchten. XML-basierte Systeme befanden sich zu der Zeit noch in der Aufbauphase.
Die erste Präsentation überzeugte uns soweit, dass wir COSIMA in die engere Auswahl nahmen. Den Zuschlag konnten wir dann aber nicht erteilen, weil uns die Maschinenbaukrise zwischenzeitlich in die Quere kam.

Chiron und DOCUFY weiterlesen

Kopfsprung ins kalte Wasser – mit COSIMA go! Getting started ganz ohne Zähneklappern

Christian Welter von Meister Strömungstechnik nahm am DOCUFY Academy Training „COSIMA go! getting started“ teil. In seinem Beitrag beschreibt er, was er und seine Kollegen in zwei Tagen gelernt haben:

Bereits seit 2009 arbeitet die Meister Strömungstechnik GmbH mit COSIMA go!. Aufgrund der positiven Erfahrungen stand schnell fest, dass der Einsatz des Redaktionssystems im Unternehmen noch ausgeweitet wird. Hierzu sind weitere Mitarbeiter aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen involviert, welche die Technische Redaktion unterstützen. Aus diesem Grund haben wir das Training COSIMA go! Getting started bei der DOCUFY Academy gebucht. Die Teilnehmer kamen aus dem eigenen Haus sowie von einer Schwesterfirma. Einige Kollegen haben zuvor schon einmal an einem COSIMA-Training teilgenommen. Der Großteil der Teilnehmer hingegen hatte keinerlei Vorkenntnisse.

Kopfsprung ins kalte Wasser – mit COSIMA go! Getting started ganz ohne Zähneklappern weiterlesen

Ein Tag im Leben einer Redaktionsabteilung

Die Dokumentationsabteilung für Lokomotiven der SIEMENS AG befasste sich 2015 mit der Einführung eines Redaktionssystems zur Optimierung redaktioneller Prozesse und hat sich für COSIMA go! von DOCUFY entschieden. In seinem Beitrag beschreibt der Systemadministrator Tobias Zieringer die Einführung des Systems:

…kaum im Büro angekommen, klingelt das Handy und die Vertriebsabteilung möchte wissen, wann die Dokumentation für unseren neuen Kunden fertig wird, ach ja und die Review-Anmerkungen von letzter Woche sollten ja auch noch zeitnah beantwortet werden.

Mein Kollege schaut mich fragend an: „Wann wollen wir denn da noch ein neues Redaktionssystem einführen? Wohin soll es mit dem neuen System gehen? Nehmen wir etwas Fertiges oder fangen wir doch lieber auf der ‚grünen Wiese‘ neu an, und wie geht das mit dem Publikationskonfigurator überhaupt?“
„Schluss jetzt, wir fangen jetzt einfach mal an“, sage ich zu ihm: „Den richtigen Zeitpunkt gibt es sowieso nie wirklich!“

Ein Tag im Leben einer Redaktionsabteilung weiterlesen