5 Fragen zu DOCUFY Machine Safety

5 Fragen zu DOCUFY Machine Safety

Interviewpartner: Hannes Ehrlich, Produktmanager DOCUFY Machine Safety

Was ist DOCUFY Machine Safety und was kann es?

DOCUFY Machine Safety ist unsere Spezialsoftware zur vereinfachten Erstellung von Risikobeurteilungen. Es ermöglicht den Anwendern sämtliche dokumentierte Inhalte über ein ausgefeiltes Modularisierungskonzept direkt wiederzuverwenden.

Welchen Nutzen hat DOCUFY Machine Safety für mich und wie verändert DOCUFY Machine Safety meinen Berufsalltag?

Dadurch, dass jeder Inhalt nur ein einziges Mal erfasst werden muss, verringert sich der Aufwand zur Erstellung von Risikobeurteilung mit jedem dokumentierten Inhalt weiter.
Darüber hinaus unterstützen die Funktionen zur Projektsteuerung und Fortschrittskontrolle eine komfortable konstruktionsbegleitende Risikobeurteilung. Und das alles gemäß den Anforderungen der Maschinenrichtlinie.

Auf Basis welcher Bewertungsverfahren kann ich meine Risikobeurteilungen erstellen?

Möglich sind die klassisch iterative Risikobeurteilung nach Vorgaben der Maschinenrichtlinie, ebenso wie die Risikobeurteilung nach Anforderungsvorlagen, nach Artikel 7 der Maschinenrichtlinie. Weiterhin unterstützt wird die Zündgefahrenbewertung nach ATEX-Richtlinie und die Risikobeurteilung nach Niederspannungsrichtlinie.

Welche Rolle spielt DOCUFY Machine Safety in der Multi-Level-Dokumentation?

Unser Anliegen ist es, die Informationen aus der Technischen Dokumentation für alle Unternehmensbereiche, also auch im Marketing, Vertrieb und Co. nutz- und verwertbar zu machen. Aus diesem Grund greifen unsere Produkte perfekt ineinander. Unser Redaktionssystem COSIMA beispielsweise hilft bei der schnellen und rechtskonformen Erstellung der Technischen Dokumentation, während DOCUFY Machine Safety dabei unterstützt, rechtskonforme Risikobeurteilungen zu erstellen.

Das Wichtige dabei: COSIMA und DOCUFY Machine Safety sind miteinander vernetzt. Warn- und Sicherheitshinweise, Bilder und PDFs aus der Risikobeurteilung können direkt in der Technischen Dokumentation referenziert oder redaktionell weiterverarbeitet werden. Und TopicPilot schließlich ermöglicht die digitale, gerätespezifische Publikation all dieser Inhalte, sowohl on- als auch offline. Das heißt, benötigt ein Servicetechniker eine dringende Informationen zu einer bestimmten Maschine, kann ihm diese direkt mobil, also wenn er vor der Maschine steht, via Tablet oder Smartphone ausgegeben werden. Das ist eine enorme Weiterentwicklung und unterstützt den Prozess weg von der überholten Dokumentation auf Papier hin zur mobilen. Stichwort #eDok.

Was war dein witzigster/schönster/interessantester Moment mit DOCUFY Machine Safety?

Der interessanteste Moment war wahrscheinlich auch mein allererstes Projekt. Da haben wir die Daten eines großen skandinavischen Maschinenbauers erfasst und das war ein Augenöffner für mich.  Die Software hat sich unglaublich bewährt: Der Ablauf war einwandfrei und ganz und gar problemlos. Das war wirklich ein tolles Projekt – für uns und den Maschinenbauer.

Weitere Infos zu DOCUFY Machine Safety gibt es in der Produktbroschüre (PDF) und unter www.docufy.de

 

Titelbild:  picjumbo.com

visage

Hannes Ehrlich

Hannes studierte Philosophie und Soziologie in Erlangen und ist seit 2013 Produktmanager für DOCUFY Machine Safety.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.